Spiegeln und Tiefes Zuhören – Kurs

Vom 24. bis zum 29. Juli 2023 wird Petra Lentz-Snow von der School of Lost Borders bei uns zu Gast sein und über Spiegeln, Tiefes Zuhören und Storytelling unterrichten. In diesem besonderen Seminar lernen wir bei Geschichten tief zuzuhören und mittels der Kunst und Technik des Spiegelns auf Geschichten zu antworten.

Dieser Kurs bietet die einmalige Gelegenheit das Spiegelseminar der School of Lost Borders (Mirroring the four shields of human nature: The art of storytelling and listening) hier in Deutschland zu besuchen. Sonst findet dieses Seminar nur in California – USA statt!

Das Seminar findet auf Englisch statt! Ein gutes Verständnis der Englischen Sprache ist zwingend notwendig! Petra unterrichtet auf Englisch, versteht jedoch auch Deutsch; d.h. dass die Beiträge und Geschichten der Teilnehmer:innen auf Deutsch erzählt werden dürfen, der Unterricht an sich findet jedoch ausschließlich auf Englisch statt.

Storytelling, listening and mirroring

– Deutsche Beschreibung weiter unten- Kurs Spiegeln Storytelling

Telling one’s own story is an ancient art. Nowadays, we have forgotten how to listen and how to tell. Yet the very survival of our species depends on our ability to communicate with each other in such ways as to be mutually enriched by the telling and the listening. If we cannot tell with expression, our life is mute. If we cannot listen like a mirror, we cannot reflect back the wholeness of the four shields — the body, soul, mind and spirit of the teller.
The best stories are about human nature — that is, the human of us which is, after all, nature in her basic manifestations as physical, psychical, rational, and spiritual. One of the best ways to create a four shields story, if not the best, is to put people in contact with nature in the raw.

What comes forth in the story is the stuff of self-transformation. Even as we “myth” ourselves into experience, so we express ourselves into existence. Our stories about our natural selves, and our means of expressing them, lead us to courage, determination, commitment, hope, wisdom, and the will to survive, to transcend the difficulty, to go beyond ourselves.
Those of us who work with people must know how to listen and respond to the stories our people tell, so that we can help them create a life that is deeper, richer, and of greater benefit to our community and the earth.

Intention:
This seminar is designed to evoke and create a style of listening and storytelling that is uniquely your own, to practice reflecting what you hear with the fullness of your being (body, psyche, mind and spirit). It is also a ceremony and, like all ceremonies at the School of Lost Borders, requires a willingness to lose your borders and to go beyond what is familiar and known.

Program Overview:
Our time together will be a weaving of teaching circles, solo time in nature and story council. We will meet together in outdoor settings. Mornings will be taken up with meetings, afternoons or evenings with solitary excursions into the surrounding forest. Participants will forgo companionship, food, and shelter during these times.  We will tell and listen to stories that empower and participants will respond to stories in a variety of ways.
The objectives of the seminar are to experience human-nature deeply; to elicit personal “mythos” through the expression of the story; to acquire knowledge of how to listen and respond to the four personas of human nature (to “mirror”), and to utilize a powerful incorporation tool of self and group empowerment.

*Dieses Seminar findet genau in dieser Form in der School of Lost Borders in Big Pine-California statt. Der Text stammt von der Website der School of Lost Borders und wird hier ausdrücklich mit Erlaubnis verwendet.  

***

Storytelling, Tiefes Zuhören und Spiegeln

Kurs Spiegeln Wildnisschule WeltenwandlerDie eigene Geschichte zu erzählen, ist eine alte Kunst. Heutzutage haben wir nicht nur vergessen, wie wir erzählen können, sondern auch wie wir zuhören können. Dennoch hängt das Überleben unserer Art davon ab, wie wir mit einander kommunizieren können und wie wir mittels Erzählen und Zuhören gegenseitig von einander lernen können. Wenn wir uns nicht ausdrucken können, sind wir wie stummgeschaltet. Wenn wir nicht wie ein Spiegel hören können, können wir die Ganzheit der Vier Schilder (Körper, Seele, Verstand und Geist des Erzählers) nicht zurück reflektieren.

Die besten Geschichten erzählen von der menschlichen Natur und die beste Art eine Geschichte zu kreieren, ist es, Menschen mit der wilden Natur in Kontakt zu bringen. Denn die Geschichten die in der Natur entstehen, sind die Geschichten, die von Transformation erzählen. Die Geschichte über unser natürliches Selbst und unser Weg, sie zu erzählen und teilen, führt uns zu Mut, Entschlossenheit, Hingabe, Hoffnung, Weisheit und bringt uns dazu, Schwierigkeiten zu überwinden und über uns hinaus zu wachsen.
Wenn wir mit Menschen arbeiten, so ist es gut zu lernen, wie man bei ihren Geschichten tief zuhören kann, und wie man antworten und spiegeln kann, so dass wir Unterstützung geben können bei der Gestaltung eines tiefen und reichen Lebens, welches dem Großen Ganzen der Gemeinschaft und der Erde dient. 

Absicht:
Dieser Kurs hat die Absicht, deine ganz eigene persönliche Art des Zuhörens und erzählens zu erwecken und kreieren; sowie zu üben, das Gehörte mit deinem ganzen Sein (Körper, Seele, Verstand, Geist) zu reflektieren. Außerdem ist es eine Zeremonie an sich, die -so wie alle Zeremonien bei der School of Lost Borders – die Bereitschaft verlangt, deine Grenzen zu öffnen und dich auf unbekanntes Land zu begeben.

Kursübersicht:
Unsere Zeit zusammen wird ein Zusammenweben von Lernkreisen, Solo Zeit in der Natur und Storycouncil sein.  Morgens treffen wir uns zum gemeinsamen Lehren und Lernen im Kreis. Nachmittags wird jeder für sich in den Buchen- und Mischwäldern des Taunus unterwegs  sein. Abends treffen wir uns wieder im Kreis.
Ziele des Seminars sind ein tiefes Erleben der menschlichen Natur, den persönlichen „Mythos“ durch Storytelling zu erörtern, und  zu lernen, wie man zuhören und „antworten“ (spiegeln) kann.

***

„Strike a holy grove of silence
where you can listen as you long to be heard,
see as you long to be seen,
recognize where you are relevant, needed and necessary
in the Family of Things.“
Toko-pa

***

Team Wildnisschule Weltenwandler Petra School of Lost Borders Petra Lentz-Snow (she/her) has been involved in vision fasts and wilderness rites of passage programs for more than 30 years. Guide, trainer and active steward of the The School of Lost Borders , she served as Executive Director at Lost Borders for eight years and is a former Netkeeper for the US based Wilderness Guides Council network.

Petra is a certified naturopath and first generation immigrant from Germany, and part of the most recent generation of settlers in the Americas. She’s grateful to be working on the traditional and contemporary homelands of the Nüümü and Newe peoples in the Eastern Sierra Nevada region, and to be living under the wide sky of Payahuunadü (Land of Flowing Waters).

Petra is a mother of three adult children and a breast cancer survivor, passionate about facilitating and seeding initiatory experiences and threshold practices in modern culture. Areas of special focus include women rites, the work with Illness, Loss and Death, and the Art of Living. She holds space as woman, elder, vision fast guide, “not-so-fine” artist and cancer initiate but most importantly as someone who lives by the grace of a heart that seems to keep expanding – despite the bumps in the road, or maybe because of them…

Email: petra@lostborders.org
Blog:  Cancer as a Rite of Passage
Interview:  Introduction on Rites of Passage


***

Im Kurs „Spiegeln und Tiefes Zuhören“ werden u.a. folgende Inhalte thematisiert:

  • The 4 shields of human nature / Die 4 Schilde der menschlichen Natur nach Meredith Little und Steven Foster
  • Nature Walks / Medizinwanderungen bzw. Schwellengänge, Naturgänge
  • Nature as a mirror / Natur als Spiegel
  • Deep Listening / Tiefes Zuhören
  • Mirroring the four shields / Spiegeln der vier Schilder
  • „Mirroring technique“ / Spiegeln als „Technik“
  • Story council and storytelling
  • Ceremony / Zeremonie

 

Termin: 24. Juli (Anreise: 14 Uhr – Start: 15 Uhr) –  29. Juli 2022 (Ende: 14 Uhr)

Dauer: 6 Tage

Seminarleitung: Petra Lenz-Snow

Seminarsprache: Dieses Seminar findet auf Englisch statt. Englischkenntnisse sind notwendig für die Teilnahme.

Ort: Taunus, nahe Wiesbaden/Bad Schwalbach

Genau wie bei unseren anderen Kurse, findet dieses Seminar draußen statt und übernachten die Teilnehmer:innen im eigenen Zelt.