Einführung in die Naturverbindung

Wir Menschen sind Natur! Doch wie können wir uns mit dem Land, auf dem und mit dem wir leben, tiefer verbunden fühlen? Wie können wir wirklich einheimisch werden in unseren lokalen Wäldern und Landschaften? Bei diesem 4-Tages-Wochenend-Kurs „Einführung in die Naturverbindung“ lernen wir, wieder mit der natürlichen Welt in Kontakt zu kommen, und die Verbindung zur Natur zu vertiefen. Zusätzlich bietet der Kurs eine gute Einführung in die Wildnispädagogik.

Verbindung mit dem Land und der Natur

In Zeiten multipler Krisen scheint aus der Sicht vieler indigener Stimmen die individuelle, intime und gleichzeitig gemeinschaftliche Verbindung mit der natürlichen Welt essentiell zu sein. Viele Jahrhunderttausende lebten auch hier in Mitteleuropa indigene Kulturen. Auch wenn viele kulturelle Schätze in den letzten Jahrtausenden unserer Geschichte verloren gegangen sind – das Land ist immer noch da und erzählt seine Geschichten. Durch Inspirationen von einigen indigenen Kulturen und unserer eigenen feineren Wahrnehmung können wir mit etwas Zeit eine echte Beziehung entwickeln, die auf Gegenseitigkeit und Miteinander beruht. 

Vier Tage lang sind wir draussen; leben, essen und schlafen in unserem Camp – als menschliche Gemeinschaft inmitten der natürlichen Welt. In bewusster Entschleunigung können wir unsere Sinne wieder neu entdecken – und Kontakt aufnehmen – zu uns selber, zu der menschlichen Gemeinschaft, zu der natürlichen Welt und all ihren Bewohnern. Wir erwecken unsere natürliche, kindliche Neugier auf das Leben jenseits unseres gewohnten und bekannten Alltags und entdecken Wege, Naturverbindung ganz leicht in unseren Alltag zu integrieren.

Sich eingewoben fühlen in das große Netzwerk des Lebens

An diesem besonderen Wochenende wollen wir tiefer in das große Netz des Lebens hineintauchen: Wie mache ich auf traditionelle Art und Weise Feuer, wie kann ich die Spuren von Tieren deuten, welche Pflanzen sind essbar, was erzählt mir mein Körper über die Verbindung zum Land, wie kann ich mich als Teil des Waldes und der Landschaf fühlen und erleben? Wir Menschen brauchen Natur – und wir brauchen einander. Die menschliche Gemeinschaft wieder zu stärken, ist Teil einer tieferen Naturverbindung – so leben wir in diesen Tagen gemeinsam in unserem Camp am Waldrand.

Die vielen Übungen und Werkzeuge der Naturverbindung helfen uns, feine Verbindungsfäden zu der uns umgebenden Natur zu knüpfen. Es geht darum, Beziehungen zu der nicht-menschlichen Welt aufzubauen und zu pflegen. Wir Menschen sind Gewohnheitstiere. Mit den Routinen und Übungen, die wir an diesem Wochenende weitergeben, können diese dünnen Fäden nach und nach dicker werden wie Schiffstaue. Und – Naturverbindung beinhaltet nicht nur eine Ansammlung von Übungen und Werkzeugen, sondern ist gleichzeitig auch ein Prozeß, uns eine erfüllendere und für das große Lebensnetzwerk dienliche Haltung zum Leben zu suchen.

Einführung in die Wildnispädagogik

Möchtest du mehr Naturverbindung erfahren und in deinen Alltag einladen? Oder vielleicht überlegst du, die einjährige Wildnispädagogik-Ausbildung zu machen und möchtest erstmal ‚reinschnuppern, ob das wirklich was für dich ist? Dann ist dieser Einführungskurs in die Naturverbindung etwas für dich!

Der Kurs „Einführung in die Naturverbindung“ beinhaltet u.a. folgende Themen: 

  • Wahrnehmung in der natürlichen Welt
  • Feuer entzünden durch Feuerstein und Funkenschlag
  • Wildpflanzen erkennen und sammeln
  • Alltägliches aus Naturmaterialien herstellen
  • Lesen im Buch der Natur durch Vogelsprache und Spurenlesen
  • Indigenes Wissen: Sichtweisen und Hilfreiches über das Leben mit der Natur
  • Council: die Kraft von Redekreisen
  • Kernroutinen auf dem Weg zu tieferer Naturverbindung
  • Instinkt und Intuition: der Körper kennt den Weg

 

Dauer: 4 Tage (Donnerstagabend 18 Uhr bis Sonntagnachmittag 14 Uhr)

Ort: Taunus – Nahe Wiesbaden / Bad Schwalbach

Alle praktische Info’s zum Kurs Einführung in die Naturverbindung: Anreise, Kursablauf, Unterkunft, Essen,…