Taulang.gif

Wildnisschule

Wildnispädagogik

 Wildnispädagogik ist eine natürliche Lehr- und Lernweise mit dem Ziel, der Förderung und Unterstützung einer ganzheitlichen Entwicklung von Persönlichkeit, Sozialkompetenz und Naturverbindung. Dazu wird besonders mit Wahrnehmungs- und Sensibilisierungsübungen, naturhandwerklichen Aufgaben und dem Leben lernen in der Natur "gearbeitet".


Wir glauben, dass in jedem Menschen ein natürliches Potential für seine optimale Entwicklung vorhanden ist. Jeder Mensch hat eine (Auf)Gabe! Die Wildnispädagogik möchte dieses Potential, diese Gabe, diese versteckten "wilden" Fähigkeiten hervorrufen und fördern.
Die Natur, die als Partner, als Spiegel und als Lehrmeister mit einbezogen wird, spielt dabei eine ganz zentrale Rolle. Letztendlich sind wir Menschen nicht nur "ein Teil" der Natur, wir sind Natur! Es ist Zeit, dass wir uns erinnern, dass wir vergessene Fähigkeiten, vergessenes Wissen wieder zum Leben erwecken, dass sowohl Kinder als auch Erwachsene sich in der Natur wieder Zuhause fühlen.
Aufbauend auf dem Wissen und den Lehr- und Lernprinzipien von Naturvölkern geht es in der Wildnispädagogik nicht um "höher, schneller, weiter" sondern eher darum, sich der eigenen Natur wieder bewusst zu werden, und sie als Ressource und Potential zu erkennen... manchmal ganz still und leise, manchmal voller Abenteuer, aber immer mit Herz!

 

 

Weiter zur Wildnispädagogik-Weiterbildung